GEWUSST WIE: LOCKENSTYLING BEI NATURLOCKEN MIT DEM DIFFUSOR

Über naturgelocktes Haar dürfen sich nur wenige freuen. In der Regel kommen wunderschöne Wellen oder prachtvolle Locken nicht von allein. Dafür braucht es dann schon verschiedene Stylingtools wie Lockenstäbe und Glätteisen. Und manchmal auch viel Zeit, Geschick und Geduld…

Aber, wie werden Naturlocken zu einer beeindruckenden Löwenmähne? Ganz einfach: mit dem Diffusor. Frauen mit Naturlocken werden sich freuen: Denn der Look gelingt superleicht und supereffektiv.

Der Pro Digital 6100E liegt zusammen mit Zentrierdüse und Diffusor

Doch was ist ein Diffusor überhaupt? Hierbei handelt es sich um einen speziellen Aufsatz, der bei einigen Haartrocknern mitgeliefert wird. Natürlich auch bei unserem Pro Digital Compact 6100E. Er ist nicht schwer zu erkennen: Neben der Zentrierdüse gibt es noch diesen runden Aufsatz mit einem deutlich größeren Durchmesser als der Luftauslass des Haartrockners. Dieser „Vergrößerer“ hat zahlreiche Löcher sowie spezielle Noppen mit abgerundeten Spitzen.

Und so arbeitet der Diffusor: Er bremst die Luft und verteilt sie, damit man gelocktes, voluminöses Haar auch tatsächlich bis zur Kopfhaut gut trocknen kann, ohne dass die Struktur der Locken zerstört wird. Dadurch dass die Luft langsamer und großflächig verteilt ist, können Locken schön geformt werden bzw. in Form bleiben.

Mit den Noppen kann das Haar dann während des Trocknens beliebig gestylt werden – zum Beispiel mit bezaubernden Märchenprinzessin-Locken oder wilden Wellen.

Das Model wendet den Diffusor an

Übrigens: Als kleinen Extraservice bietet der Diffusor mit seinen Noppen zusätzlich eine angenehme Kopfmassage, während ihr eure Haare trocknet und stylt. Das lockt auch ausgesprochene Wellness-Fans. 

Und so geht’s: Sechs Schritte führen euch ganz bestimmt zum Erfolg

  1. Trocknet eure Haare nach dem Waschen mit einem Handtuch vor. Aber Achtung: die Haare dabei bitte nur trocken kneten, nicht reiben. Sonst werden sie zu sehr strapaziert, was sie euch über kurz oder lang übelnehmen könnten.
  2. Kleiner Tipp: Wenn ihr euer Haar schonen wollt, verteilt einfach ein Lockenspray im Haar. Das hilft und schützt. Wenn ihr besonders feines Haar habt, hilft Euch ein Curl Definer Produkt für langanhaltenden Look. Es wäre doch auch schade, wenn das Ergebnis eures Stylings schon nach kurzer Zeit sichtbar haltlos wird.
  3. Bewegt den Haartrockner nah an der Kopfhaut in kreisenden Bewegungen. Mit den Noppen des Diffusors könnt ihr Haare und Kopfhaut massieren. Das fühlt sich nicht nur angenehm an, sondern euer Haar bekommt viel Volumen. Wenn ihr bereits natürliche Wellen und Locken habt, kommen diese so richtig zur Geltung. Stellt dazu den Pro Digital Compact 6100E auf Stufe 1 und Temperatur 1 ein.
  4. Die richtige Technik ist alles: Einfach den Diffusor an den Spitzen ansetzen und die Locken nach oben schieben, so dass die Haare von den Noppen festgehalten werden. So macht ihr es Haarpartie für Haarpartie auf dem ganzen Kopf, bis das Haar komplett getrocknet ist. Die Haare werden so getrocknet und das Volumen zum Ansatz geführt. Mit der Kaltluftstufe könnt Ihr die Locken dann fixieren.
  5. Achtung: Bürstet die geföhnten Haare nicht durch. Sonst verlieren sie ihre Definition wieder und bekommen auch noch den gefürchteten Frizz, werden also flusig, stehen vom Kopf ab und fliegen wild in der Gegend herum. Das war wohl nicht gemeint mit einer Löwenmähne. Besser ist es daher, die Locken mit den Fingern zurechtzuzupfen.
  6. Fertig! Fixiert jetzt euer Lockenstyling mit Haarspray, und ihr habt ein stabiles, lang anhaltendes Ergebnis.

 

Mit Diffusor und Know-how habt ihr es in der Hand, genau die Locken und Wellen zu bekommen, die ihr euch gewünscht habt, die zu eurem Style passen und euch einfach unwiderstehlich machen.

Ein Kommentar

  1. Die richtige Temperatur zum trocknen ist 70 grad ❤️ Ich würde mich riesig über diesen Haartrockner erfreuen, denn ich habe von Natur aus schon sehr schöne locken, diese aber zu definieren würde mir das gewisse etwa verleihen ‼️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.